FunCup 2017

FunCup 2017

Dieses ist  unsere klubinterne Wettfahrt für alle Yachten unter Berücksichtigung der Yardstickzahl 2017

Beim Fun Cup können fünf Wettfahrten gesegelt werden, wobei aber nur die besten vier Fahrten gewertet werden.

Diese fünf Sonntage haben wir ausgewählt, und planen jeweils eine Wettfahrt:


1. Fun-Wettfahrt – 23.04.2017
2. Fun-Wettfahrt – 21.05.2017
3. Fun-Wettfahrt – 02.07.2017
… Schulferien …
4. Fun-Wettfahrt – 03.09.2017
5. Fun-Wettfahrt – 01.10.2017

Wir treffen uns jeweils um 11:00 Uhr im Klubhaus Stößensee zur Steuermanns-Besprechung. Hier wird spätestens in Abhängigkeit des Wetters eine Startfreigabe erfolgen und der Kurs festgelegt.
Alle Anmeldungen müssen bis 11:00 Uhr des Wettfahrttages erfolgen, und das Team muss anwesend sein. Zur Anmeldung benötige ich alle Teilnehmernamen, Bootsname und auch die Yacht Bezeichnung um die Yardstickzahl festzulegen. Die Startreihenfolge wird dann festgelegt um den Känguru-Start ab 12:00 Uhr zu beginnen.
Start und Ziel erfolgt ab / bis der 5 KM Geschwindigkeitseinschränkung an der Ausfahrt vom Stößensee.
FunCup-Start 5 kmh
Es wird mit Fairplay nach den Allgemeinen Wettfahrtregeln gesegelt. Die Zeitmessung in Minutengenauigkeit, wird von jedem Boot selbst genommen und nach Rückkehr im Hafen gemeldet.
Da alle Klassen „mit segeln“ erfolgt die Wertung unter Berücksichtigung der Yardstickzahl. Es kann mit Spinnaker / Gennaker gesegelt werden, dieses muß zu beginn für alle Wettfahrten festgelegt werden. Zur Wahrung der Gleichberechtigung erhalten Boote bei nicht Verwendung dieser Segel die „Spinnakervergütung“ von 2 YZ Punkte, wenn diese in der YZ berücksichtigt ist. (Kennbuchstabe in YZ)

Also wie auch im letzten Jahr und mit viel FUN!

Ab ca. 14:00 Uhr planen wir ein gemeinsames Treffen mit Berichten und Fun-Pegel der letzten Stunden.

 

Rangliste:

Für jede Wettfahrt erhält  ein Boot abhängig des erreichten Platzes und der Anzahl der Teilnehmer Punkte zwischen 0 und 100.

Berechnet  nach den „ORDNUNGSVORSCHRIFTEN REGATTASEGELN“ des DSV mit folgender Formel: 100 x (Anzahl +1 – Platz)/Anzahl

Die vier höchst erreichten Punkte aus den Wettfahrten werden zum Rang berechnet und zeigen unsere interne Rangliste.

Viel Spaß und Ahoi.

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein
über die Dinge, die du nicht getan hast,
als über die Dinge, die du getan hast.
Also löse die Knoten, laufe aus dem sicheren Hafen
aus und erfasse mit deinen Segeln die Havelwinde.

Jahreshauptversammlung 2016

Auf der Tagesordnung der gut besuchten Mitgliederversammlung am 17. März 2016 im Klubhaus standen im wesentlichen

– die umfassenden Berichte des Vorstands und des Schatzmeisters,

– die Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters,

– der Beschluß des vom Schatzmeister vorgetragenen Haushalts für 2016,

– die Wahlen und

– die Beratung eines Antrages, der sich mit der optimalen Auslastung der Gastronomie befaßte.


 

Für die beiden Rechnungsprüfer Horst Steffeck und Wolfgang Schneidt, die wegen Erreichens  der Altersgrenze nicht mehr kandidierten, wurden Birge Casper, Ulla Herzig und Hans Rensland gewählt, Patrick Hauch wurde wiedergewählt.

Die Wahl des Vorsitzenden und der Mitglieder des Vorstands gingen ebenfalls ohne Gegenstimmen über die Bühne.

Der Schatzmeister Dieter Muster stellte den Haushalt 2016 mit dessen insgesamt geringen Änderungen gegenüber dem letztjährigen Haushalt 2015 (Park-/Winterstellplatz) vor.

Der Haushalt wurde mit einer Gegenstimme angenommen.

Der Antrag „Öffnung der Gastronomie für Laufkundschaft“ wurde umfassend diskutiert und letztlich zurückgezogen und damit erledigt.

Zum harmonischen und konstruktiven Verlauf der Versammlung dürfte die Versorgung durch unser gastronomisches Team  einen nicht geringen Beitrag geleistet haben.

 

Uwe Herzog
Vorsitzender

 

 

Ansegeln 2016

Das Segeljahr startet für die Segelvereine traditionell im Frühjahr mit dem Ansegeln und endet im Herbst mit dem Absegeln.  Zwischen diesen beiden Terminen, die Teilnahme an ihnen ist ein „muß“, wird der Vereinsstander gefahren.

Wir in Berlin mit unseren zahlreichen Vereinen in 5 bzw. 6 Unterbezirken begehen die beiden Veranstaltungen zunächst im jeweils eigenen Verein und anschließend gemeinsam zentral im Unterbezirk.

Unsere PSB24-Ansegelfeier 2016 starten wir am 23. April um 10 Uhr unter dem Fahnenmast mit der Rede unseres Vorsitzenden.

Anschließend geht es mit eigenem Boot (oder über Land) zur Ansegelfeier der Bezirke Unterhavel/Wannsee zum Potsdamer Yacht Club, wo zahlreiche Attraktionen von Statements der Offiziellen begleitet werden.

 

Näheres zum Bezirksansegeln:

http://www.berliner-segler-verband.de/termine.html

 

Uwe Herzog

Vorsitzender

Ergebnisse bis Juni 2015

Unsere Ergebnisliste kann sich sehen lassen, sowohl die Jugend, als auch unsere nicht mehr ganz jugendlichen Segler waren viel auf Regatten unterwegs und haben unsere Abteilung gut vertreten.
Die beiden Jugendmannschaften auf dem Pirat Paul Naber/Katharina Tharra und Victor Pflüger/Celina Noack haben sich für die Deutsche Meisterschaft der Piraten am Rursee qualifiziert. Zalina Sanchez/ Anna Suburg sowie Till Ladwig/Jasmin Lang haben sich für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft (DJüM) im Teeny qualifiziert. Goldi war wieder viel und erfolgreich für unsere Abteilung unterwegs und Sven Hansen segelte eifrig auf unterschiedlichen Regatten immer im vorderen Drittel von grossen Feldern. Über unseren Funcup berichten wir separat. „Ergebnisse bis Juni 2015“ weiterlesen

Zeitung September 2015 Segeln Stößensee

Neues aus unserer Abteilung

Ein schöner Sommer geht zu Ende. Für die, die in Berlin geblieben sind war er sehr heiß.

Die Fahrtensegler an der Ostsee hatten es da besser, immer Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad. Aber oft soviel Wind und Welle, das Hafentage angesagt waren und die, die es nicht rechtzeitig in den schützenden Hafen geschafft haben, berichteten hinterher über extremste Bedingungen. Aber Mensch und Material blieben unversehrt.

Und immer wieder traf man Vereinkollegen in den unterschiedlichsten Häfen, in Polen, Bornholm, Usedom, Rügen und entlang der Ostsee bis nach Travemünde und Lübeck.

Fast alle waren Ende August dann zurück in Berlin und es war ein schönes Nachhausekommen in den heimischen Hafen, wo auf unserer Terrasse die Erlebnisse des Sommers ausgetauscht wurden.

Und jetzt geht es weiter am Stößensee, der Herbst und Winter werden geplant mit kulinarischen Ereignissen, Film- und Vortragsabenden, Kursen für den See- und Funkschein, Seenotrettungstraining, Regattatraining und einiges mehr. Termine dazu findet Ihr auf der Homepage und natürlich informieren wir auch per Mail.

„Zeitung September 2015 Segeln Stößensee“ weiterlesen