Florentina auf großer Fahrt

Unser Jugendmitglied Florentina Gerlach (15), die in unserer Abteilung erfolgreich Teeny segelt (u.a. Berliner Meisterin 2018 zusammen mit Jasmin Lang), fährt seit Mitte Oktober mit 25 anderen Jugendlichen, vier Gymnasiallehrern und einer kleinen Stammcrew auf dem Zweimastgaffelschoner „Johann Smidt“ Richtung Karibik und zurück. Die siebenmonatige Reise findet im Rahmen der Bildungsorganisation „High School, High Seas“ statt.

„Florentina auf großer Fahrt“ weiterlesen

5. und letzte FunCup Wettfahrt 2018

Bei Traumwetter und sommerlichen Temperaturen mit gutem Wind fand am 14. Oktober unser 5. und letzter FunCup statt. 14 Boote gingen an den Start und es war viel mehr Wind als vorher prognostiziert, was allen Teilnehmern großen Spaß machte. Nach 2,5 Stunden waren alle wieder im Ziel. Tagessieger wurde Enrico Remter  mit Paul Stade. Enrico machte sich damit selber das schönste Geburtstagsgeschenk. Platz 2 ersegelten sich Goldi (Dieter Fritsche), Mike Mühlberger und seine Tochter Mia auf dem Boot von Klaus-Peter Meier, auf Platz 3 kamen Claudia Schurr und Elisabeth Knopka.

„5. und letzte FunCup Wettfahrt 2018“ weiterlesen

Regattaergebnisse von Mitgliedern der Segelabteilung Stößensee

(10. September bis 5. November 2018)

H-Boot
13./14.10. Senatspreis, Wannsee: 12 Boote
7. Sven Hansen/Kai Müller (VFSW)/Thorpen Schult

 Rolling Home, Unterhavel: 18 Boote
6. Sven Hansen/Dirk Hammer (SCE)/Thorpen Schult

 Jahresrangliste 2018: 93 Boote
57. Sven Hansen/Dirk Hammer (SCE)/Thorpen Schult

„Regattaergebnisse von Mitgliedern der Segelabteilung Stößensee“ weiterlesen

Ergebnisse der Freundschaftsregatta 2018

Liebe Segelfreunde und Segelfreundinnen der Unterhavel und Stößensee,

ein schönes Wochenende liegt hinter uns mit zwei Wettfahrten der Freundschaftsregatta mit 41 gemeldeten Booten.

Am Samstag, den 22.09.2018 wurde in einem Dreieckskurs mit 4 Runden (ges. 8 nm), bei heftigen Winden aus West mit bis zu 20 Knoten, zwischen  1 Std 33 Min (5,3 Kn) und 2 Std 51 Minuten die Stecke gesegelt.

Auch am Sonntag erfolgte der Start zur zweiten Wettfahrt  wie geplant um 12:00 Uhr. Dieses mal in einem Up & Down bei leichtem Wind aus Südwest mit 4 bis zu 9 kn in zwei Runden auf einer Gesamtstrecke von 3 nm. Der Schnellste schaffte die Strecke in 42 Minuten der Letzte in 1 Std. 27 Minuten.

Die Siegerehrung  konnte so bereits um 15:30 beginnen und es wurde fröhlich gefeiert!

Hier die Ergebnisse: Ergebnisse der Wettfahrten als PDF

Daumen drücken für Sven und Dirk!

in wenigen Stunden startet unsere Langstreckenregatta durch die Inselwelt der dänischen Südsee. 170 Meilen zu zweit, Tag und Nacht nonstop durch enge Fahrwasser, durch Sunde, den Großen Belt und Smallands Fahrwasser, gegen und mit der Strömung und den Wind, u.a. zweimal unter einer Brücke durch, um große und kleine Inseln bei etwa 10 Grad in der Nacht und 20 Grad am Tag und bei mehr oder weniger Wind, durch Fischfarmen, Windparks, Seetrennungsgebiete und über die offene See. 
 

„Daumen drücken für Sven und Dirk!“ weiterlesen

Halbzeit FunCup 2018

Die dritte Wettfahrt ist nun schon einige Wochen vorbei und die Sommerpause mit Aktivitäten auf der Ostsee und unterschiedlichen Regatten ist noch in vollem Gange.  So kommt dieser Bericht etwas später als üblich.

Für den Sonntag den 24.06.2018 waren 12-16 Knoten Wind vorhergesagt, doch leider waren kurz vor der Steuer-Crewbesprechung kaum Winde zu bemerken, so wurde eine kurze Regattastrecke gewählt. Vom Start ging es direkt bis zur Tonne 8 und dann zurück zur Ziellinie. Gleich nach dem Start legte der Wind aber doch zu, so ging es zügig voran. Der leichte Regen hörte auf und die kühle Temperatur schaffte eine lockere Wettfahrt, die schon nach ca. 30 Minuten geschafft war, eigentlich viel zu kurz, der schnellste brauchte 31 Minuten der Letzte 40 Minuten.  Sven H. mit Anja Sch. siegten im H-Boot vor Klaus Peter M. mit Dieter M. auf der Dehler Sprinta Sport und Patrick auch auf einem H-Boot.

„Halbzeit FunCup 2018“ weiterlesen

1. Wettfahrt FunCup 2018 vom 30.04.2018

bei strahlender Sonne und leider nur leichter Brise trafen sich zur 1. Wettfahrt des FunCups 2018 14 Crews und machten sich hoffnungsvoll auf zwei kurze Runden um Tonne 6 und die Prosit II. Der Start verlief noch mit gemäßigter Fahrt, auch war die Tonne 6 noch gut zu erreichen, doch schon auf der Rückfahrt der ersten Runde stockte der Wind. Aber dann ging es weiter um die Prosit II und zum zweiten Umrunden der Tonne 6, soweit so gut. Wieder auf dem Rückweg schien der Wind von achtern einzuschlafen! Viel Geduld war erneut angesagt. „Geduld ist das Ausdauertraining für die Hoffnung!“ (Gerhard Uhlenbruck) Doch die Hoffnung auf ein kühles Bier mit Bratwurst war bei einigen doch größer! So entschieden sich sechs Crews, nach knapp 3 Stunden, den Rückweg zu motoren., denn da erwarteten uns auch schon einige Gäste zum „Hänseln“ der Splash von Elke und Robert. Mit viel Geduld belegte so auch nach 3:05 Stunden der letzte Sieger den 8. Platz. Dank an Elke und Robert für Speis und Trank!

Rupenhorner TEENY Start 2018

Wir hatten uns im Trainingslager des KaR zu Beginn der Berliner Osterferien auf unsere erste gemeinsame Regatta 4 Tage lang vorbereitet. Leider gab es nur an 2 Tagen mäßig schwachen Wind, aber wir hatten viel Spaß und wir möchten auch 2019 wieder am Trainingslager des KaR teilnehmen. Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns bei den Trainern Frank Lüneburg, Adrian Schäpka und Nina Tölke herzlichst.

Am 14. und 15. April 2018 war es soweit: Der Rupenhorner Teeny Start fand auf der Berliner Unterhavel statt. Gesegelt wurden an zwei Tagen, samstags mit zwei Wettfahrten und sonntags eine dritte Wettfahrt.

Am Samstag war um 10:45Uhr beim veranstaltenden Klub am Rupenhorn die Steuermannsbesprechung und darauf erfolgte um 11:55Uhr der erste Start. Der Wind war mit 3 bis 4 Beaufort genau richtig für es war mit 15 Grad auch nicht sehr kalt.

Wir hatten 2 gute Starts im Mittelfeld von 11Booten. An der Luvtonne müssen wir noch mehr auf den Verklicker achten und stehen noch zu häufig im Wind.

Auf dem Vorwindkurs kam uns unsere geringes Gewicht zugute, die Leetonne werden wir bei der nächsten Regatta enger nehmen.

Nach den Wettfahrten kam Grillmeister Sören so richtig aus sich heraus und bereitete die leckersten Würstchen und die saftigsten Steaks.

Dazu gab es Salate und Getränke.

Sonntag kam dann die Sonne raus und es war ein wirklich schöner Segeltag. Der Wind war sehr mäßig, frischte auf der Zielkreuz auf, sodass wir noch 3 Boote hinter uns lassen konnten, in einem wirklich spannenden Finale.

Es war ein sehr spannender Endkampf zwischen den Booten und eine insgesamt gelungene Regatta. Wir sind mit dem 10., 11. und 9. von 12 Plätzen sehr zufrieden und sind auch 2019 sicher wieder dabei.

Team GER55

PIRAT-IDM in Groß Sarau August 2017

Vom 01. bis zum 05. August 2017 hatten Victor und Simon Gelegenheit, als eines von 32 Teams an der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Piraten auf dem Ratzeburger See teilzunehmen. Eine besonders spannende Herausforderung für, waren Victor und Simon doch mit Abstand nicht nur das jüngste, sondern auch ein auf der Rangliste weit hinter den Mitbewerbern platziertes Team. „PIRAT-IDM in Groß Sarau August 2017“ weiterlesen