Halbzeit FunCup 2018

Die dritte Wettfahrt ist nun schon einige Wochen vorbei und die Sommerpause mit Aktivitäten auf der Ostsee und unterschiedlichen Regatten ist noch in vollem Gange.  So kommt dieser Bericht etwas später als üblich.

Für den Sonntag den 24.06.2018 waren 12-16 Knoten Wind vorhergesagt, doch leider waren kurz vor der Steuer-Crewbesprechung kaum Winde zu bemerken, so wurde eine kurze Regattastrecke gewählt. Vom Start ging es direkt bis zur Tonne 8 und dann zurück zur Ziellinie. Gleich nach dem Start legte der Wind aber doch zu, so ging es zügig voran. Der leichte Regen hörte auf und die kühle Temperatur schaffte eine lockere Wettfahrt, die schon nach ca. 30 Minuten geschafft war, eigentlich viel zu kurz, der schnellste brauchte 31 Minuten der Letzte 40 Minuten.  Sven H. mit Anja Sch. siegten im H-Boot vor Klaus Peter M. mit Dieter M. auf der Dehler Sprinta Sport und Patrick auch auf einem H-Boot.

„Halbzeit FunCup 2018“ weiterlesen

1. Wettfahrt FunCup 2018 vom 30.04.2018

bei strahlender Sonne und leider nur leichter Brise trafen sich zur 1. Wettfahrt des FunCups 2018 14 Crews und machten sich hoffnungsvoll auf zwei kurze Runden um Tonne 6 und die Prosit II. Der Start verlief noch mit gemäßigter Fahrt, auch war die Tonne 6 noch gut zu erreichen, doch schon auf der Rückfahrt der ersten Runde stockte der Wind. Aber dann ging es weiter um die Prosit II und zum zweiten Umrunden der Tonne 6, soweit so gut. Wieder auf dem Rückweg schien der Wind von achtern einzuschlafen! Viel Geduld war erneut angesagt. „Geduld ist das Ausdauertraining für die Hoffnung!“ (Gerhard Uhlenbruck) Doch die Hoffnung auf ein kühles Bier mit Bratwurst war bei einigen doch größer! So entschieden sich sechs Crews, nach knapp 3 Stunden, den Rückweg zu motoren., denn da erwarteten uns auch schon einige Gäste zum „Hänseln“ der Splash von Elke und Robert. Mit viel Geduld belegte so auch nach 3:05 Stunden der letzte Sieger den 8. Platz. Dank an Elke und Robert für Speis und Trank!

Funcup 2017 5. Wettfahrt

Eigentlich sollte die letzte Wettfahrt unseres Funcups 2017 am Sonntag dem 1.10.2017 stattfinden. Es waren auch viele Eigner und Segler gekommen um wieder „mit zu machen“. Doch leider regnete es und noch schlimmer, es war kein, oder sogut wie kein Wind auf dem Wasser! Ein Bick auf den Kalender und die Wettervorhersage lies aber noch etwas Hoffung, am kommenden Dienstag ist ein Feiertag und auch die Vorhersage auf guten Wind. So wurde die letzte Wettfahrt um zwei Tage verschoben.

Am 3.10 dann spielte der Wind mit, wir konnten einen großen Schlag vom Start bis zur Tonne 19, hinter Ihmchen,  und zurück segeln. Zur Siegerehrung kam dann auch noch die Sonne mit angenehmen Temperaturen vorbei, so wie Goldi der nach seiner Reha strahlend von allen begrüßt wurde.

Hier die Ergebnisse der 5. und letzen Wettfahrt in diesem Jahr:
„Funcup 2017 5. Wettfahrt“ weiterlesen

FunCup 2017

FunCup 2017

Dieses ist  unsere klubinterne Wettfahrt für alle Yachten unter Berücksichtigung der Yardstickzahl 2017

Beim Fun Cup können fünf Wettfahrten gesegelt werden, wobei aber nur die besten vier Fahrten gewertet werden.

Diese fünf Sonntage haben wir ausgewählt, und planen jeweils eine Wettfahrt:


1. Fun-Wettfahrt – 23.04.2017
2. Fun-Wettfahrt – 21.05.2017
3. Fun-Wettfahrt – 02.07.2017
… Schulferien …
4. Fun-Wettfahrt – 03.09.2017
5. Fun-Wettfahrt – 01.10.2017

Wir treffen uns jeweils um 11:00 Uhr im Klubhaus Stößensee zur Steuermanns-Besprechung. Hier wird spätestens in Abhängigkeit des Wetters eine Startfreigabe erfolgen und der Kurs festgelegt.
Alle Anmeldungen müssen bis 11:00 Uhr des Wettfahrttages erfolgen, und das Team muss anwesend sein. Zur Anmeldung benötige ich alle Teilnehmernamen, Bootsname und auch die Yacht Bezeichnung um die Yardstickzahl festzulegen. Die Startreihenfolge wird dann festgelegt um den Känguru-Start ab 12:00 Uhr zu beginnen.
Start und Ziel erfolgt ab / bis der 5 KM Geschwindigkeitseinschränkung an der Ausfahrt vom Stößensee.
FunCup-Start 5 kmh
Es wird mit Fairplay nach den Allgemeinen Wettfahrtregeln gesegelt. Die Zeitmessung in Minutengenauigkeit, wird von jedem Boot selbst genommen und nach Rückkehr im Hafen gemeldet.
Da alle Klassen „mit segeln“ erfolgt die Wertung unter Berücksichtigung der Yardstickzahl. Es kann mit Spinnaker / Gennaker gesegelt werden, dieses muß zu beginn für alle Wettfahrten festgelegt werden. Zur Wahrung der Gleichberechtigung erhalten Boote bei nicht Verwendung dieser Segel die „Spinnakervergütung“ von 2 YZ Punkte, wenn diese in der YZ berücksichtigt ist. (Kennbuchstabe in YZ)

Also wie auch im letzten Jahr und mit viel FUN!

Ab ca. 14:00 Uhr planen wir ein gemeinsames Treffen mit Berichten und Fun-Pegel der letzten Stunden.

 

Rangliste:

Für jede Wettfahrt erhält  ein Boot abhängig des erreichten Platzes und der Anzahl der Teilnehmer Punkte zwischen 0 und 100.

Berechnet  nach den „ORDNUNGSVORSCHRIFTEN REGATTASEGELN“ des DSV mit folgender Formel: 100 x (Anzahl +1 – Platz)/Anzahl

Die vier höchst erreichten Punkte aus den Wettfahrten werden zum Rang berechnet und zeigen unsere interne Rangliste.

Viel Spaß und Ahoi.

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein
über die Dinge, die du nicht getan hast,
als über die Dinge, die du getan hast.
Also löse die Knoten, laufe aus dem sicheren Hafen
aus und erfasse mit deinen Segeln die Havelwinde.